Bokeh



Bokeh ist die subjektive Qualität der Unschärfe. Der zerfließende Hintergrund beim Porträtbild ist ein häufiges Beispiel dafür. Für mich ist Bokeh aber mehr. Es besitzt nicht nur unterstützende Funktion für ein Hauptmotiv, sondern ich sehe im Bokeh eine eigenständige Aussage. Unschärfe ist kein Mangel, sondern Mittel der Weltaneignung. Nicht nur die in einem Punkt zusammenfallenden Lichtstrahlen sind wertvoll, jeder Lichtstrahl, der es bis zur Linse schafft, darf geschaut werden.
Ich fotografiere Bokeh mit Restschärfe, aber auch reines Bokeh. Es ist eine ruhige Unschärfe, die Abbildungen abstrakt auflöst und genug Raum für die Fantasie zulässt.
Bokeh-Fotografie finden Sie in meinem Buch "unscharf / blurry".

moslerix

zurück zur Seite Fotografie

© Guido Mario Mosler